Süßes

Zimtschnecken „Cinnabon Style“

Auf der Suche nach leckeren Rezepten bin ich mal wieder bei Chefkoch.de fündig geworden. Dabei handelt es sich um leckere amerikanische Zimtschnecken mit einem Cream – Cheese – Frosting. Allerdings habe ich zwei Schritte etwas anders gemacht und somit weicht mein Rezept bzw. mein Vorgehen ein kleinwenig vom Original ab, welches ich euch natürlich noch verlinke.

Für den Teig:

  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 100 ml Wasser
  • 500 ml Milch
  • 5 EL Zucker
  • 120 g Butter
  • 2 Pck. Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • 800 g Mehl

Zum Bestreichen:

  • 200 g flüssige Butter
  • 300 g brauner Zucker
  • 5 TL Zimtpulver

Für das Frosting:

  • 125 g Puderzucker
  • 125 g Frischkäse
  • 60 g weiche Butter
  • 1 Pck. Vanillinzucker

Im Originalrezept wird für das Frosting die doppelte Menge der Zutaten verwendet, das war mir persönlich aber zu viel auf den Zimtschnecken.

Während die Milch aufkocht, das Puddingpulver mit dem kalten Wasser verrühren und in die kochende Milch einrühren. Unter ständigem Rühren den Pudding nochmal aufkochen, bis dieser etwas eingedickt ist. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die Butter solange einrühren, bis sie geschmolzen ist. Jetzt den Zucker einrühren.

Eigentlich sollten jetzt auch schon die Eier hineingegeben und verrührt werden. Ich bin ehrlich, mir war die Masse noch viel zu heiß und ich hatte Angst, dass das Ei gerinnt. Also habe ich den Pudding noch etwas abkühlen lassen, bevor ich die Eier hinzugegeben habe.

Damit die Hefe gut arbeiten kann, muss sie in eine handwarme Masse eingerührt werden.

Nun das Mehl und Salz miteinander vermischen und die Puddingmasse hinzugeben. Jetzt alles zu einem weichen und leicht klebrigen Teig verkneten. Dafür habe ich einfach einen ganzen normalen Handmixer mit entsprechenden Knethaken verwendet. Dieser Teig ist wohl etwas feuchter als ein „normaler“ Hefeteig. Nun den Teig für 1-2 Stunden zugedeckt an einem warmen dunklen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Bevor der Teig ausgerollt wird, muss dieser halbiert werden. Ein kleiner Tipp, mit einem Holzschaber bekommt man den Teig gut aus der Schüssel 🙂 Die Arbeitsfläche muss vor dem Ausrollen gut bemehlt sein. Den Teig nun zu einem Rechteck ausrollen und mit der Hälfte der flüssigen Butter bestreichen. Danach jeweils die Hälfte von Zimt und braunem Zucker drüber streuen.

Damit die Zimtschnecken nicht auseinanderfallen, ist es wichtig, den Teig eng einzurollen. Anschließend die Rolle in ca. 4 cm breite Stücke schneiden. Nun diese Vorgänge mit der anderen Hälfte des Teiges wiederholen.

Die Zimtschnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und diese nochmal ca. 30 Minuten ziehen lassen. Am besten legt ihr sie etwas seitlich versetzt auf das Blech. Sie sollten auf jeden Fall nicht zu dicht liegen. Nach dem Gehen dürfen sie sich allerdings ganz leicht berühren und können dann bei 200° (Umluft) für ca. 20 Minuten in den Ofen. Bitte immer mal wieder in den Ofen schauen damit die Zimtschnecken nicht zu dunkel werden.

In der Zwischenzeit für das Frosting alle Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren und über die warmen Zimtschnecken verteilen bzw. streichen. Fertig! Lasst sie euch schmecken 🙂

Super leckere Zimtschnecken die dem amerikanischen "Cinnabon Rolls" nachempfunden sind.
Super leckere Zimtschnecken die dem amerikanischen „Cinnabon Rolls“ nachempfunden sind.

Originalrezept: https://www.chefkoch.de/rezepte/2287701364848460/Zimtschnecken-Cinnabon-Style.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.